Gemeinsame Malaktion im Juli geplant         

LOGO neuer Wandbehang SMH (c) K Remy
LOGO neuer Wandbehang SMH
Di 4. Jun 2019
Karl Remy

Unsere Kirche Sankt Mariä Heimsuchung im Stadtteil Kämpchen ist über 65 Jahre alt. Damals am 21. Juni 1953 wurde die Kirche geweiht durch Weihbischof Dr. Hünermann.

Im Lauf der Anfangsjahre und auch noch später wurden sogenannte „Wandbehänge“ für den Chorraum entweder selbst angefertigt in Patch-Work-Arbeit oder auf Tuch in gedruckter Form hergestellt. Diese großen Tücher hängen im Glockenturm hinter dem Tabernakel und werden mit Stange und Schnur hochgezogen und oben im Turm befestigt. Eine Aufgabe für „Kletterer“, die sich über die Orgelbühne hoch in den Speicherraum bis vorne im Glockenturm vorarbeiten müssen.

Auf gemeinsame Kommandos -mittlerweile-    mit Handy wird sich dann verständigt und das Tuch ausgerichtet, damit es möglichst gleichmäßig und gerade hängt.

Insgesamt haben wir drei alte Tücher und in der Fastenzeit das neue Hungertuch.

Es kam die Idee auf, einmal ein neues, der heutigen Zeit und Problematik unserer Kirche angepasstes Tuch „selbst“ zu erstellen.

Dabei sollte die GEMEINDE – egal ob groß oder klein – dieses Tuch gestalten.

Das Thema wollen wir jedoch vorgeben, damit das Ganze einen „roten Faden“ hat und eine Orientierung für die Mal-Motive vorliegt.

WIR ALLE SIND KIRCHE

lautet das Motto.

Mit diesem Thema wollen wir alle in unserer Gemeinde ansprechen. Jeder hat ganz bestimmte Vorstellungen von Kirche heute, bestimmte Symbole, Wünsche, usw. … Gerade jetzt leben wir in einer schwierigen Zeit, wo sich vieles in der Kirche ändern muss.

Die Ideen wollen wir auf Kartons in der Größe 60 x 60 cm aufmalen,

Insgesamt 12 Quader ergeben dann das Gesamtbild von Höhe 3,60 m und Breite 2,40 m. Dieses Bild wird mit hoher Auflösung fotografiert und dann von einer Fachfirma auf Tuch aufgedruckt.

In unserer Pfarre haben wir zwei Personen, die Hobbymaler bzw. -malerin sind, Frau Marlene Hollands und Herr Wolfgang Schillings. Beide haben ihre Bilder schon in unserer Kirche ausgestellt, waren von der Idee angetan und haben spontan ihr Mittun zugesagt.

Ein erstes Vorbereitungsgespräch hat stattgefunden.

Den Termin sollten wir schon heute mal vormerken:

Freitag, 12. Juli 2019 – in der Kirche oder bei tollem Wetter draußen vor der Kirche auf dem Vorplatz von 14:00 bis 18:00 Uhr zur Abendmesse und ggfs. auch anschließend noch für die Gottesdienstbesucher, die im Nachmittag noch nicht gemalt haben!

Es besteht auch die Möglichkeit, dass eine Gruppierung wie kfd, dpsg oder Messdiener als Gruppe mitmachen können. Wir bitten um eine Anmeldung in den Gemeindebüros, damit wir vorher über das „wie, wann, wo“ sprechen können.

Das neue Gemeindetuch soll dann feierlich in einem Gottesdienst im Oktober/November aufgehangen werden.