Mit den vier Adventssonntagen auf dem Weg zur Geburt Jesu in der Krippe

Mi 1. Jan 2020
Thomas Krieger

Angelehnt an den Inhalt des jeweiligen Sonntagsevangeliums gab es in der Kirche St. Katharina eine bildnerische Darstellung, die den Inhalt in unsere heutige Zeit gebracht hat. Begleitet von Impulsfragen, der Sonntagsansprache und den Meditationen am Dienstagabend, gab es viele Menschen die sich „neu“ mit dem Inhalt der Adventsevangelien auseinandergesetzt haben. So ist die Zeit des Advents – des Ankommens, die Zeit der Vorbereitung auf die Geburt Jesu mit reichlich Inhalt gefüllt worden.

1. Advent

1. Advent (c) TK
1. Advent

biblisch:        

Darum haltet auch ihr euch bereit! Denn der Menschensohn kommt zu einer Stunde, in der ihr es nicht erwartet.

 

Impuls:  

-           Bin ich wachsam?

-           Finde ich meine Antworten auf mein Leben in der Zeitung, bei den Nachrichten, bei Meinungsmachern…..?

-           Wie schaue ich hin?

-           Kann Jesu Botschaft in mir aufleuchten?

2. Advent

2. Advent (c) TK
2. Advent

biblisch:        

Schon hält er die Schaufel in der Hand; er wird die Spreu vom Weizen trennen und den Weizen in seine Scheune bringen; die Spreu aber wird er in nie erlöschendem Feuer verbrennen.

 

Impuls:         

   -     In mir steckt Spreu und Weizen, beides kommt in meinem Leben vor!

  • Nehmen Sie sich einen Moment Zeit und lassen Ihren Gedanken freien Lauf.
  • Wo finde ich bei mir Spreu -    Weizen

3. Advent

3. Advent (c) TK
3. Advent

biblisch:         

Er ist der, von dem es in der Schrift heißt: Ich sende meinen Boten vor dir her; er soll den Weg für dich bahnen.

Amen, das sage ich euch: Unter allen Menschen hat es keinen größeren gegeben als Johannes den Täufer; doch der Kleinste im Himmelreich ist größer als er.

 

Impuls:         

   -     Welche Person möchten Sie in diesem Bild sein?

  • In wem finden Sie sich wieder?
  • Ändern Sie Ihre Blickrichtung!
  • Johannes ist nicht der Ausgeschlossene, er hat den Blick klar auf die Nachfolge gerichtet, er geht hin zum „Schönen“

4. Advent

4. Advent (c) TK
4. Advent

biblisch:         

Josef, ihr Mann, der gerecht war und sie nicht bloßstellen wollte, beschloss, sich in aller Stille von ihr zu trennen.

Während er noch darüber nachdachte, erschien ihm ein Engel des Herrn im Traum und sagte: Josef, Sohn Davids, fürchte dich nicht, Maria als deine Frau zu dir zu nehmen; denn das Kind, das sie erwartet, ist vom Heiligen Geist.

 

Impuls:         

-           Wie hätten Sie an Josefs Stelle reagiert?

-           Wo nimmt Josef die Kraft her, sich gegen die Ordnung zu stellen?

-           Haben Sie in ihrem Leben für sich eine Engelerfahrung gemacht?

-           Wie kann ich für jemanden zum Engel werden?

 

Weihnachten

IMG-20191224-WA0012 (c) MH
IMG-20191224-WA0012

Die Geburt Jesu