Sternsingen 2021/22       

Datum:
Di. 16. Nov. 2021
Von:
Ralf Schlösser

Weltweit hat die Gesundheitsversorgung von Kindern schon viele Fortschritte gemacht: Während 1990 noch 12,7 Millionen Kinder vor ihrem fünften Geburtstag starben, konnte die Kindersterblichkeit bis 2015 halbiert werden. Der Anteil untergewichtiger Kinder ging im gleichen Zeitraum von 25 auf 14 Prozent zurück. In Afrika südlich der Sahara schlafen mittlerweile mehr als zwei Drittel aller Kinder unter einem imprägnierten Moskitonetz. Dadurch gingen die Malaria-Todesfälle stark zurück. Doch trotz dieser ermutigenden Entwicklungen ist die Kindergesundheit vor allem in den Ländern des "Globalen Südens" stark gefährdet. Das liegt an schwachen Gesundheitssystemen und fehlender sozialer Sicherung.

Bis heute hat die Hälfte der Weltbevölkerung keinen Zugang zu Gesundheitsversorgung. Vor allem in Afrika sterben täglich Babys und Kleinkinder an Mangelernährung, Durchfall, Lungenentzündung, Malaria und anderen Krankheiten, die man vermeiden oder behandeln könnte. Die Folgen des Klimawandels und der Corona-Pandemie gefährden die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen erheblich – und sie bedrohen die Fortschritte der vergangenen Jahrzehnte.

 

Helden gesucht!

Werde auch du ein Held und hilf Kindern in Not.

Wie das geht?

Ganz einfach; werde Sternsinger!

Nach Weihnachten ziehst du mit vielen andern Sternsingern durch die Straßen unserer Gemeinden in "Christus unser Friede". An den Türen sammelst du dann Spenden für Kinder in Not und wirst für diese Kinder ein Held.

Zur Vorbereitung der gesamten Sternsingeraktion werden ab dem zweiten Adventwochenende in den Kirchen und im Pfarrbüro Vorbereitungspakete zur Abholung bereit stehen.

Wie in jedem Jahr brauchen wir auch diesmal wieder Begleiter/-innen die die Sternsinger auf ihrem Weg durch die Gemeinde unterstützen.

Das Sternsingen wird fast normal verlaufen. Möglichst viele Kids sollen für die Sternsinger Aktion gewonnen werden.

Zusätzlich weise ich auf folgendes hin: 

Nach den Sonntagsgottesdiensten am 01./02.01. und 08./09.01.2022 steht im Eingangs-/Ausgangsbereich unserer Kirchen ein Sternsinger mit 2 Körbchen. In eins kann die Spende gegeben werden, aus dem anderen wird der Segensaufkleber gereicht. In den Kirchen liegen Segensaufkleber zum mitnehmen bereit. Spendenbüchsen werden - nach vorheriger Absprache - in verschiedenen Geschäften und Einrichtungen aufgestellt, auch hier können Sie Ihre Spende abgeben. Vor Haus Kohlscheid, Arche Noah und dem Wilhelm Rombach Haus sprechen die Sternsinger, sammeln Spenden und geben Segensaufkleber ab. Die Sternsinger machen vor Sammelbeginn einen Coronatest.

Sie gehen und stehen auf Abstand und tragen eine Mund-Nasenbedeckung.

Statt einer Spendenbüchse wird den Spendern an einem langen Stock ein befestigtes Körbchen oder ein befestigter Stoffbeutel gereicht. 

Ihre Ansprechpartner aus der Gemeinde vor Ort (für Berensberg: Pfarrer Ralf Schlösser, Tel. 02407-5569086; für Pannesheide: Volker Westermann, Tel. 02407-916036; Birgit Stimming, Tel. 902319; Henner Thoss, Tel.: 0173372137; für Kämpchen: Annette Nutt, Tel.: 01633022376; für St. Katharina: Metalia Pieperhoff, Tel.: 02407-9517629; für Bank: Nadine Freitag, Tel.: 02407-563258) oder Pfarrer Schlösser, Tel.: 02407-5569086.

Darüber hinaus können Sie Spenden im Pfarrbüro Markt 3 abgeben oder überweisen auf das Konto der Pfarre „Christus unser Friede“ unter dem Stichwort: Sternsingeraktion 2022, bei der Sparkasse Aachen, IBAN: DE63 3905 0000 0001 7215 88

Gemeinsamer Aussendungsgottesdienst für alle Gemeinden in Christus unser Friede:

Sonntag, 2. Januar 2022 um 10:00 Uhr in der Kirche St. Katharina, Kohlscheid

Dankgottesdienste:

  1. Januar 2022 um 18:00 Uhr in der Kirche St. Mariä Heimsuchung, Kämpchen;
  1. Januar 2022 um 10:00 Uhr in der Kirche St. Katharina, Kohlscheid;

um 11:30 Uhr in der Kirche St. Mariä Verkündigung, Bank;

Ralf Schlösser, Pfr

 

Anlage: Sternsingerflyer

Flyer.docx sternsinger 2021_ 22