Liturgieausschuss

Das Wort Gottes steht im Mittelpunkt der Liturgie. (c) Bernd Schaffrath

Der Begriff Liturgie (von griechsich λειτουργία leiturgía ‚öffentlicher Dienst‘, aus λαός/λεώς/λειτός laós, leōs, leitós ‚Volk‘, ‚Volksmenge‘ und ἔργον érgon ‚Werk‘, ‚Dienst‘) bezeichnet die Ordnung und Gesamtheit der religiösen Zeremonien  und Riten des jüdischen und des christlichen Gottesdienstes.

Die Feier der Liturgie dient der Verehrung Gottes und zur Vertiefung des gemeindlichen Glaubens. Die Liturgie umfasst das gesamte gottesdienstliche Geschehen: Gebet, Lesung und Verkündigung, Gesang, Gestik, Bewegung und Gewänder, liturgische Geräte, Symbole und Symbolhandlungen, die Spendung von Sakramenten und Sakramentalien. 

So beschreibt wikipedia den Begriff Liturgie.

Um unseren Pfarrer in der Liturgie zu unterstützen gibt es in der katholischen Kirchengemeinde Christus unser Friede einen Liturgieausschuss. In einzelnen Gemeinden gibt es darüber hinaus noch Liturgiekreise. Im Litrugieausschuss werden die großen Feiern der Kirchengemeinde besprochen und eng verzahnt, wie zum Beispiel Ostern, Fronleichnam aber auch auf den Jahreskalender wird in diesem geschaut und Feste wie etwa die Bittage gemeinsam arrangiert. In den Liturgiekreisen erfolgen Absprachen von Gottesdiensten und Festen innerhalb der jeweiligen Gemeinde.

Ansprechpartner für den Liturgieausschuss ist Pfr. Rainer Thoma.

Ansprechpartner der einzelnen Liturgiekreises sind:

Sankt Barbara Pannesheide

 

Sankt Katharina Kohlscheid

Bernd Schaffrath
Telefon 02407-2830
E-Mail berndschaffrath@t-online.de

 

Sankt Mariä Heimsuchung Kämpchen

Hilde Hilgers
kaempchen@christus-unser-friede.de 

Sankt Mariä Verkündigung Bank

Michaela Freh
bank@christus-unser-friede.de

 

Sankt Matthias Berensberg

Lektoren-, Kommunionhelfer- und Kollektendienst

In der Liturgie wirken aktiv mit Lektoren/innen, Kommunionhelfer/innen und auch Kollektanten. Sie unterstützen den Priester in der Euchrastiefeier oder bei anderen liturgischen Anlässen. Dabei übernehmen die Lektoren/innen oft die Verkündigung des Wort Gottes durch Vortragen der Lesungen, Fürbitten, Meditationen oder anderen liturgischen Texten.
Kommunionhelfer/innen helfen bei der Kommunionspendung in der Eucharistiefeier oder auch zu Hause beispielsweise bei Krankenbesuchen oder Menschen, die unsere Feiern persönlich nicht aufsuchen können.
Im Kollektendienst übernehmen Kollektanten, wenn dieser Dienst nicht von den Messdienern übernehmen wird, diesen Dienst.

 

Wort-Gottes-Feier-Leiter/innen

Neben den Eucharistiefeiern wurden in unserer Gemeinde auch Wort-Gottes-Feiern etabliert. Diese Form der liturgischen Feier übernehmen in der Regel Laien. Es sind ausgebildete Wort-Gottes-Feier-Leiter/innen, die die Gestaltung und Ausrichtung dieser Feier übernehmen. In ihr steht im Mittelpunkt die Verkündung des Wort Gottes. Eine Kommunionspendung wird in dieser üblicherweise nicht vorgenommen, es sei denn, ein besonderer Anlass dazu liegt vor.