Kohlscheider Puppenbühne

Das Ensemble der Kohlscheider Puppenbühne (c) Puppenbühne

Gegründet: 1951 - entstanden aus Gruppen der katholischen Jugend.

Amateurbühne für Handpuppenspiel 

Puppen: überwiegend holzgeschnitzte  Hohensteiner Puppenköpfe und viele Tierpuppen.
              
Viele Spieltexte und Kulissen sowie eine Stahlrohrbühne.

Aufführungen: September bis November und Januar bis April, 15.00 Uhr an einem Sonntag im Monat.
Heiligabend 11.00 Uhr  Weihnachtsaufführung

Spieldauer: etwa 45 Minuten - Heiligabend 60 Minuten.

Spielort: Jugendheim St. Katharina, Markt 3, hinter der Pfarrkirche.

Termine und Titel: Veröffentlichungen im Pfarrblatt und in der Tagespresse.

Mit den KOHLSCHEIDER PUPPENSPIELEN arbeitet die Bühne „PAPAGEI“ zusammen; sie kann zu Kindergeburtstagen und kleineren öffentlichen Veranstaltungen engagiert werden.

Die Gemeinschaft ist Mitglied der Rheinischen Arbeitsgemeinschaft für Puppenspiel im Bezirk Aachen e.V., Landesarbeitsgemeinschaft Puppenspiel in Nordrhein-Westfalen e.V.
UNIMA-Sektion der Bundesrepublik (Unima Union internationale de la marionette ) – dem Weltverband der Puppenspieler

Kontaktadressen:

KOHLSCHEIDER PUPPENSPIELE:            
J. Fleu
Telefon 02407-3492
E-Mail fleu.j@gmx.de

Bühne PAPAGEI:
M. Gillessen
Telefon 0241-554995
E-Mai fam.gillessen@arcor.de

und

H.Kramer
Telefon 02407-565102

 

Spieltermine 2.HJ 2018