WELTGEBTSTAG 2024

Datum:
Mi. 17. Jan. 2024
Von:
KFD

WELTGEBTSTAG 2024

Der Weltgebetstag 2024 wurde von Frauen aus Palästina gestaltet.

Angesichts der politischen Lage in Palästina ist es wichtiger denn je, für den Frieden zu beten. Am 1. März wollen Christ*innen weltweit mit den Frauen aus dem palästinensischen Komitee beten, dass von allen Seiten das Menschenmögliche für die Erreichung eines gerechten Friedens getan wird.

 

Stimmen hörbar machen:

Eine der wichtigsten Aufgaben des Weltgebetstages ist es, die Stimme der Frauen aus dem aktuellen Weltgebetstagsland hörbar zu machen, ihnen in geschwisterlicher Solidarität


zuzuhören, nahe zu sein und ihre Botschaft
zu respektieren, wie es im Leitbild des deutschen Komitees heißt:

„Wir hören auf Frauen, lernen voneinander, beten miteinander und erheben unsere Stimme – als christliche Frauen unterschiedlicher Herkunft, Generationen und Konfessionen.“ Das deutsche Leitbild folgt dem internationalen WGT-Motto „Informiert beten – betend handeln“ (Informed Prayer - Prayerful Action).

Im Jahr 2024 lädt das durch das Band des Friedens 3 deutsche WGT-Komitee gemeinsam mit rund 150 weiteren nationalen Komitees dazu ein, den Erfahrungen der palästinensischen Christinnen aufmerksam und aktiv zuzuhören - ihre Glaubenszeugnisse stehen im Mittelpunkt der Gottesdienste.

Jede Weltgebetstags-Liturgie spiegelt den Alltag, die Leiden und Hoffnungen der Christinnen wider, die sie entwickelt haben, um sie mit anderen zu teilen.

Das deutsche WGT-Komitee ist sich angesichts der deutschen Geschichte der besonderen Verantwortung und Herausforderung bewusst. Wir stellen uns nach 1994 jetzt zum zweiten Mal der Aufgabe mit dem Ziel, auch 2024 die Stimmen von Frauen aus Palästina und ihre Sehnsucht nach Frieden hörbar zu machen, weil wir ihre Sehnsucht teilen – in Frieden zu leben ist ein Menschenrecht. Das deutsche Komitee hofft, dass der Weltgebetstag 2024 dazu beiträgt, das Band des Friedens weltweit, in Palästina, im Nahen Osten und bei uns in Deutschland enger zu knüpfen.

 

Wir laden Sie herzlich ein, am 1. März über Länder- und Konfessionsgrenzen hinweg, mit anderen Frauen in der ganzen Welt, auf die Stimmen von Frauen aus Palästina und ihre Sehnsucht nach Frieden zu hören und sie zu teilen.

Das Friedensgebet zum Weltgebetstag findet um 17:00 Uhr in der Kirche St. Katharina statt. Anschließend laden wir noch zu Gespräch und Austausch ins Katharinahaus am Markt ein.