Renovierung des Jugendheims St. Katharina Kohlscheid

20190706_010 (c) BS
20190706_010
Do 31. Okt 2019
KV

Wie bereits mehrfach berichtet, beginnen wir in Kürze mit der Renovierung des Jugendheims Sankt Katharina Kohlscheid.

An dieser Stelle wollen wir regelmäßig über den Fortschritt der Renovierungsarbeiten berichten.

 

01.11.2019

Punktlandung: So könnte man die Fertigstellung der Sanierungsarbeiten am Jugendheim St. Katharina Kohlscheid bezeichnen.

Am 6. Juli 2019 begannen, zunächst durch Eigenleistung, die umfangreichen Sanierungsarbeiten, die im Detail in unserem Blog unten nochmals nachgelesen werden können. Dabei bezogen sich Beschluss und Auftrag seitens des Kirchenvorstandes an die planende und bauleitende Architektin sowie die Bauherrenvertreter ausschließlich auf die Sanierung der WC-Anlagen im Erd- und Obergeschoss, die Neuerrichtung eines Behinderten-WC sowie die Erweiterung und Erneuerung der Küche im Obergeschoss.

Zum Zeitpunkt des Baubeginns gaben wir auch bekannt, dass wir mit einer Fertigstellung Ende Oktober rechnen. Seit Samstag, dem 1. November 2019, steht das Jugendheim – mit einigen kleineren Einschränkungen – nun auch wieder allen Gruppierungen und wie gewohnt zur Verfügung.

Klare und stringente Formen fanden Berücksichtigung bei der Sanierung der WC-Anlagen sowie der erstmaligen Installationen eines Behinderten-WC.

Durch Pfarrfesteslöse finanziert, wurde die 40 Jahre alte Küche erneuert.

Allen am Bau Beteiligten war klar, dass eine Renovierung im Bestand problematisch werden konnte. Doch "Was" alles bei den Bauarbeiten zutage kam, war in dieser Dimension so im Vorhinein nicht erahnt worden. Die Elektroanlage musste fast vollständig erneuert werden, am Giebel entstand ein erheblicher Fechteschaden und Brandschutzprobleme traten auf, denen sich das Team vom Bau engagiert stellte. Alles in Allem sind diese Probleme nun weitgehendst behoben bzw. werden in den nächsten Tagen im Detail noch abgearbeitet. So stehen verschiedene Maßnahmen noch in der Umsetzung an, die aber der Nutzung des Gesamtgebäudes nicht im Wege stehen.

Wir hoffen, dass die neu gestalteten Räume von allen Nutzern entsprechend angenommen werden und wünschen uns, das sie ebenso entsprechend verantwortlich mit ihnen umgehen.

 

22.10.2019

Der Endspurt hat begonnen: derzeit geben sich die Handwerker nicht nur im sprichwörtlichen Sinne die „Klinke in die Hand“. Alle Gewerke, die noch zu erledigen sind, werden derzeit parallel bearbeitet. So wurde Ende der 42. Kalenderwoche mit dem Aufbau der Küche begonnen. Zur Erinnerung: diese wird finanziert durch finanzielle Mittel, die die Gemeinde aus ihrem Pfarrfestfonds dafür bereitgestellt hat. Noch in dieser Woche wird mit der Fertigstellung gerechnet, so dass das Inventar wieder zurückgelagert werden kann. Derzeit läuft die Toiletteninstallation abschließend und der Elektriker ist mit den Verkabelungen der Neuinstallation beschäftigt.

Ab dem 4. November 2019 kann im Jugendheim somit auch wieder mit dem „Normalbetrieb“ begonnen werden. Auch wenn es dann noch kleinere Restarbeiten innerhalb des Hauses gibt, werden diese aber keine Auswirkungen auf die Aktivitäten der Gruppierungen und Organisationen haben.

 

23.09.2019

 

Während im Inneren des Jugendheims derzeit die Bauarbeiten in vollem Umfange laufen, widmet sich das Team vom Bau weiteren anderweitigen Schadenbehebungen. Wie bereits berichtet (s.u. Blog vom 01.08.2019), tauchten „alte Sünden“ auf, die nun im Zuge der Renovierungsarbeiten beseitigt werden. Aber auch an der Hülle des Jugendheims nagt der Zahn der Zeit. So wurden im Frühjahr erhebliche Schäden an den Fugen der hinteren Giebelwand festgestellt. Der Kirchenvorstand hat jetzt in seiner September-Sitzung beschlossen, auch diese nun umgehend beheben zu lassen. So wird schon während der Herbstferien ein Gerüst in Stellung gebracht und die schadhafte Giebelwand aber auch Fugen an den Fenstern ausgebessert. Dies nun so kurzfristig, um sie ihm Rahmen der laufenden Arbeiten auszuführen und das Jugendheim nicht nochmals schließen zu müssen (das Gerüst wird über der Nottreppe errichtet, so dass diese in dieser Zeit nicht genutzt werden kann) aber vor allem die Fugen vor dem beginnenden Winter wieder sicher zu schließen.

 

18.09.2019

 

Nachdem auch die (ehrenamtlichen!) Bauherrenvertreter wieder aus Urlaub zurück sind, die Bauarbeiten aber in den Ferien stetig weiterliefen, melden wir uns an dieser Stelle zurück und berichten über Neues von der Baustelle. Momentan tummeln sich unterschiedlich viele Handwerker gleichzeitig auf der Baustelle. Installateure, Elektriker, Maurer und Trockenbauer treten sich dabei zwar nicht auf den Füßen, arbeiten aber Hand in Hand in konsequenter Verfolgung des Plans, das Jugendheim Anfang November wieder in Betrieb zu nehmen. Und das ist auch heute wieder die Botschaft: wir befinden uns nach wie vor innerhalb des sogenannten Bauzeitenplans!
Auch sorgen derzeit vier Bautrockner dafür, dass Putz und Estrich zügig trocknen, damit die Fliesen verlegt werden können.

 

01.08.2019

Kleine Sünden bestraft der Liebe Gott sofort, heißt es. Bei Bausünden ist das anders. Bei den jetzt laufenden Renovierungsarbeiten fanden der Kirchenvorstand und die von ihm beauftragte Architektin nun mehrere vor, die das „Team vom Bau“ vor neue Herausforderungen stellt. Zum Beispiel waren Dachgauben nicht ausreichend hinsichtlich Feuchtigkeit und Brandschutz separiert sowie Fenster nicht korrekt eingebaut. Die Liste dieser Bausünden ist zwischenzeitlich etwas länger geworden, so dass man sich neben den geplanten Gewerken derzeit auch noch mit der Korrektur dieser Mängel beschäftigen muss. Derweil laufen die geplanten Renovierungsarbeiten parallel weiter.

22. Juli 2019

Auch wenn viele von uns in ihrem verdienten Jahresurlaub verweilen, geht es auf der Baustelle strikt nach Terminplan weiter. Mit dem gestrigen Tag wurden die Maurerarbeiten beendet und der Übergang für das nächste Gewerk den – Trockenbau - geschaffen. Auf den Bilder ist schon die geräumige Erweiterung der Küche zu erkennen, sowie die neuen Zugänge zu den Toiletten im Erdgeschoß (Behinderten-WC linke Tür) und im Obergeschoß (linke Tür). Der Trockenbauer wird nun die notwendigen Zwischenwände und die Deckenkonstruktion erstellen. Durch den Abriss sind einige Bausünden der Vergangenheit aufgedeckt worden (z.B. fehlende Dampfsperren in den Dachgauben zu den Feuchträumen, Erneuerung Dachsparrenisolierung), die es nun ebenfalls im Sinne einer Modernisierung nach neuesten Bauvorschriften zu beheben gilt.

12.07.2019

Früher als erwartet, konnte die Baustelle an Handwerker übergeben werden. Das hatte etwas mit der großartigen Vorleistung der Ehrenamtler zu tun (siehe Bericht zum 06.07. unten). Seit Donnerstag dieser Woche sind die Baufirmen daher nun im Jugendheim tätig. Die erste Maßnahme: Herausreißen von Wänden im EG zwischen früheren Hausmeisterbüro, Toiletten und Fotolabor sowie im OG zwischen dem früheren Büro des Pastoralreferenten Mijo Repar, Toiletten und Küche. Dort wo früher das Hausmeisterbüro war, wartet derzeit eine Schubkarre darauf, den Abbruch hinauszutransportieren. Ende dieser Woche sind dann alle Zwischenwände entfernt.

 

06.07.2019

Planmäßig begannen an diesem Samstag die Bauarbeiten im Jugendheim St. Katharina Kohlscheid. Am Abend zuvor hatten Messdienerinnen sowie Frauen der Frauengemeinschaft schon die Küche leergeräumt, damit diese rückgebaut werden konnte.
Mit Stemmhammern, Werkzeugen und gutem Mut „bewaffnet“ traten um 8 Uhr neun motivierte Ehrenamtler der Gemeinde an, um im Foyer und Obergeschoss die Toilettenanlagen und Küche herauszureißen sowie die Holzvertäfelungen zu entfernen. Fliesen wurden an den Wänden ebenso entfernt und die Baustelle soweit vorbereit, dass in der kommenden Woche Firmen die Baustelle übernehmen können.
Nach einem anstrengenden Tagewerk konnte so das Jugendheim für die anstehenden Arbeiten bestens vorbereitet werden.

 

26.06.2019

Wir werden in dem 1977 in Betrieb genommenen Jugendheim hinter der Pfarrkirche auf dem Markt die Toilettenanlagen im Erd- und Obergeschoß komplett erneuern. In diesem Zuge bauen wir im Erdgeschoß ein Behinderten-WC ein. Im Obergeschoß werden wir in diesem Zusammenhang die Küche vergrößern und komplett neu ausstatten. Die Finanzierung der Küche wird aus „Pfarrfestmitteln“ vorgenommen, die der Festausschuss des Gemeinderates dafür zur Verfügung stellt. Dafür sagt der Kirchenvorstand „herzlichen Dank“.

Der Umfang der Renovierungsmaßnahme bedeutet aber auch, dass dafür das Jugendheim für die Zeit der Baumaßnahme für die übliche und öffentliche Nutzung geschlossen werden muss. Mit allen Nutzern wurden daher Ausweichmöglichkeiten besprochen und vorübergehend entsprechende andere Räume zur Verfügung gestellt. Auch hier sagt der Kirchenvorstand ein „herzliches Dankeschön“ für das Verständnis.

Am Samstag, dem 6. Juli, beginnen wir in Eigenleistung um 8 Uhr mit den Abbrucharbeiten, die wir gegebenenfalls am Samstag, dem 13. Juli, fortsetzen werden, so dass pünktlich mit Beginn der Sommerferien die weitere Bauausführung erfolgen kann. Dann übernehmen Bauunternehmer die Baustelle und sorgen dafür, dass bis Ende Oktober die entsprechenden Gewerke fertiggestellt werden.

Wir beabsichtigen, dass Jugendheim dann wieder ab Anfang November der üblichen Nutzung zur Verfügung stellen zu können.

 

Umbau Jugendheim St. Katharina

Mo 8. Jul 2019
19 Bilder